Aus der Zusammenarbeit zwischen dem Zürcher Kammerorchester, dem deutschen Trompeter Till Brönner und dem Trio des Bassisten Dieter Ilg ist ein wunderbares Programm entstanden, das Werke des Impressionismus (Claude Debussy, Maurice Ravel) in einen lebhaften und anregenden Dialog mit neuen Werken der Schweizer Komponist*innen Luzia von Wyl, Daniel Schnyder und Christoph Baumann bringt. Die Grenzen zwischen Genres und Generationen sowie zwischen Komposition und Improvisation werden dabei im wahrsten Sinne des Wortes spielend überwunden. Klassik und Jazz befruchten sich gegenseitig, wodurch ganz neue Klangwelten entstehen.

Info

Datum
Sa. 10.7.21
Türöffnung
Konzertbeginn
Eintritt
CHF 175.00
Till Broenner