Für sein Solo-Album «Sofienberg Spirits» hat der Schweizer Jazzpianist Christoph Stiefel sehr viel Lob einheimsen dürfen. Da ist etwa zu lesen: «Christoph Stiefel beherrscht souverän den Spagat zwischen impressionistisch anmutender Innenschau und dem energetischen Spiel auf hohem Niveau.» Oder es wird konstatiert: «Unter der leichten Oberfläche verbergen sich klanglicher Reichtum und künstlerische Tiefe, die vom ersten Ton an fesseln.» Tatsächlich hat Stiefel im Laufe der Jahre einen reifen und einzigartigen Personalstil geformt, der von Pianisten wie Bill Evans oder Keith Jarrett ebenso beeinflusst ist wie von der Isorhythmik aus dem Mittelalter.

Info

Datum
So. 19.7.20
Türöffnung
Konzertbeginn

Am gleichen Tag